Ausbaustrecke 38

München–Mühldorf–Freilassing

 

PA 2 Ampfing–Tüßling

Projekt veranschaulicht den Streckenabschnitt 2.1 im Webcast

Gestern präsentierte das Projektteam die jüngsten Entwicklungen im Planfeststellungsabschnitt 2.1 der interessierten Öffentlichkeit in einer virtuellen Info-Veranstaltung. Deren Aufzeichnung und Präsentation stehen auf der Projektinformationsseite zur Verfügung. Interessierte können sich dort zu online-Sprechstunden anmelden.

 

InfoCenter

InfoCenter ABS 38 bis auf Weiteres geschlossen

Aufgrund der aktuellen Pandemielage und den Beschlüssen der Staatsregierung müssen wir unser InfoCenter ABS 38 in Mühldorf leider wieder bis auf Weiteres schließen. Wir halten Sie auf unserer Projektseite auf dem Laufenden.

 

DTK

Projektleiterin gastiert beim 25. Massivbau Seminar in der TUM

Seit einem Vierteljahrhundert trifft sich einmal im Jahr das Who is Who des Massivbaus zum gleichnamigen Seminar in der Technischen Universität München (TUM). Beim Jubiläum gastierte auch Michelle Dewald, Leiterin der Projekte Daglfinger und Truderinger Kurve (DTK), als Fach-Referentin.

 

PA 1 Markt Schwaben–Ampfing

Planungsstand im Gemeinderat Rattenkirchen präsentiert

Gestern Abend stellte die Projektleitung in der öffentlichen Sitzung die geplanten Maßnahmen für den zweigleisigen Ausbau und die Elektrifizierung im Gemeindebereich Rattenkirchen vor und stellte sich den Fragen der Gemeinderäte.

 

DTK

Scoping-Verfahren für die Truderinger Kurve als Online-Konsultation am 15.11. gestartet

Das Eisenbahn-Bundesamt führt die öffentliche Besprechung zum Untersuchungsrahmen (= Scoping) für eine Prüfung zur Umweltverträglichkeit im Planungsabschnitt Truderinger Kurve (TK) der ABS 38 bis 14.12.2021 online durch.

Das Projekt im Überblick

Die Ausbaustrecke München–Mühldorf–Freilassing (ABS 38) ist mehr als eine einfache Baumaßnahme, sie umfasst ein ganzes Bündel aufeinander abgestimmter Teilprojekte, die sich vom Großraum München über den Südosten Bayerns bis zur deutsch-österreichischen Grenzregion erstrecken. Auf einer Länge von 145 Kilometern wird die Strecke durchgehend elektrifiziert und in weiten Teilen zweigleisig ausgebaut. So vielfältig wie die einzelnen Baumaßnahmen, so weitreichend sind die Ziele, die der Ausbau verfolgt.

Zusätzlich zu den Fakten, die sich im engeren Sinne mit dem Streckenausbau beschäftigen, finden Sie auf dieser Website auch Angaben zu den geplanten Maßnahmen in den Bereichen Schall- und Erschütterungsschutz sowie zum Umweltschutz – Aspekte, die bei den Planungen für die ABS 38 für die Anwohnerinnen und Anwohner und damit auch für die Bahn einen besonders hohen Stellenwert besitzen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.