Ausbaustrecke 38

München–Mühldorf–Freilassing

 

PA 3 Tüßling–Freilassing

Schall und Erschütterungen im Visier

Zwischen Tüßling und Freilassing beginnen unabhängige Gutachter zurzeit damit, Schall und Erschütterungen, die aus dem Bahnbetrieb resultieren, zu untersuchen. Damit verfolgt das ABS 38-Team das Ziel, die Menschen und die Umwelt nach dem Ausbau der Bahnstrecke vor möglichen Einflüssen von vorbeifahrenden Zügen zu schützen. An den Ergebnissen lässt sich später ableiten, wo an der Strecke welche Schutzmaßnahmen nötig sind.

 

PA 1 Markt Schwaben–Ampfing

Viele Fragen - viele Antworten beim Webcast zum Bahnausbau

Gestern informierte das Projekt in einem Webcast über die geplanten Maßnahmen für den Bahnausbau im Streckenabschnitt Schwindegg - Obertaufkirchen. Das Interesse und die Beteiligung an den Fragen zu Schallschutz, Bahnstrom und Co waren groß. Weitere Informationen zum PFA 1.6 finden Sie auf der Projektinfoseite. Dort können auch Sprechstunden mit der Projektleitung gebucht werden.

 

PA 1 Markt Schwaben–Ampfing

Virtuelle Informationsveranstaltung zum Bahnausbau im Bereich Schwindegg - Obertaufkirchen

Am Mittwoch, 18. August 2021, von 18 bis 20 Uhr informiert das Projekt bei einem Webcast über die geplanten Maßnahmen für den Bahnausbau im Streckenabschnitt Schwindegg - Obertaufkirchen (PFA 1.6). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Daglfinger und Truderinger Kurve

Bürgergespräche mit Schall- und Erschütterungsexperten kamen gut an

Vergangene Woche begrüßte das Projektteam der DTK fachlich interessierte Anwohner:innen der Bahnneu- und -ausbaustrecke im Stadtgebiet München-Ost. Auf der Agenda dieser Präsenzgespräche standen die Themen Schall und Erschütterung und die individuellen Anliegen der Bürger:innen hierzu.

 

ABS 38

Zwischenstopp mit Ansage: DB-Prominenz im InfoCenter der ABS 38

Dr. Sigrid Nikutta, DB-Vorstand für Güterverkehr, besuchte heute auf ihrem Weg ins Bayerische Chemiedreieck das Großprojekt ABS 38. Erfreut und stolz zugleich zeigte sich vor allem Gesamtprojektleiter Klaus-Peter Zellmer, dass für den offiziellen Empfang einiger Gäste aus Politik und Medien die Wahl auf das InfoCenter der ABS 38 in Mühldorf fiel.

Das Projekt im Überblick

Die Ausbaustrecke München–Mühldorf–Freilassing (ABS 38) ist mehr als eine einfache Baumaßnahme, sie umfasst ein ganzes Bündel aufeinander abgestimmter Teilprojekte, die sich vom Großraum München über den Südosten Bayerns bis zur deutsch-österreichischen Grenzregion erstrecken. Auf einer Länge von 145 Kilometern wird die Strecke durchgehend elektrifiziert und in weiten Teilen zweigleisig ausgebaut. So vielfältig wie die einzelnen Baumaßnahmen, so weitreichend sind die Ziele, die der Ausbau verfolgt.

Zusätzlich zu den Fakten, die sich im engeren Sinne mit dem Streckenausbau beschäftigen, finden Sie auf dieser Website auch Angaben zu den geplanten Maßnahmen in den Bereichen Schall- und Erschütterungsschutz sowie zum Umweltschutz – Aspekte, die bei den Planungen für die ABS 38 für die Anwohnerinnen und Anwohner und damit auch für die Bahn einen besonders hohen Stellenwert besitzen.