Ausbaustrecke 38

München–Mühldorf–Freilassing

Daglfinger und Truderinger Kurve

Besucher-Boom am DB-Infowagen

Es brummt bei der Infowagen-Tour im Münchner Osten: Nach fünf von insgesamt neun Öffnungstagen besuchten bereits mehr als 280 Interessierte an den Standorten am Truderinger und Daglfinger Bahnhof das DB-Projektteam. Noch bis zum 2. Juni gibt es detailliert Auskunft über den aktuellen Entwicklungsstand der einzelnen Projekte in München-Ost.

Daglfinger und Truderinger Kurve

DB-Infowagen startet Frühjahrstour

Heute ist die DB-Infowagen-Tour im Münchner Osten gestartet. Um 10 Uhr öffneten die Pforten des Infowagens für bahninteressierte Anwohner:innen am Bahnhof Trudering. Noch bis 2. Juni können sich die Bürger:innen immer montags und donnerstags an wechselnden Standorten in Trudering und Daglfing informieren und mit dem DB-Projektteam ins Gespräch kommen.

ABS 38

Gesamtprojektleiter sagt: „Pfiat eich“

Nach sechs ereignisreichen Jahren blickt Klaus-Peter Zellmer als Leiter der ABS 38 auf einige Erfolge zurück: Das Projekt ist planerisch deutlich vorangekommen und hat wichtige Meilensteine auf dem Weg zur Elektrifizierung und dem zweigleisigen Ausbau erreicht. Zum 1. April übergibt er die Leitung des Projekts an seinen DB-Kollegen Alexander Pawlik.

PA 3 Tüßling–Freilassing

DB klärt zehn Irrtümer zum Ausbau-Projekt auf

Wieso ist das Ausmaß des Schallschutzes nicht frei wählbar und warum kommen auf die Kommunen für den Neubau der Brücken Kosten in Millionenhöhe zu? Diese und ähnliche Fragen beschäftigen die Menschen mancherorts an der ABS 38. Der zweigleisige Ausbau und die Elektrifizierung schaffen einen großen Nutzen für die Region und die Umwelt.

ABS 38

Neuer Zeitplan für die ABS 38

Neue Rahmenbedingungen beim Großprojekt führen zu einem neuen Zeitplan. Darüber informierte der DB-Konzernbevollmächtigte Klaus-Dieter Josel in der Sitzung des Projektbeirates ABS 38 am Montag in Mühldorf.

Das Projekt im Überblick

Die Ausbaustrecke München–Mühldorf–Freilassing (ABS 38) ist mehr als eine einfache Baumaßnahme, sie umfasst ein ganzes Bündel aufeinander abgestimmter Teilprojekte, die sich vom Großraum München über den Südosten Bayerns bis zur deutsch-österreichischen Grenzregion erstrecken. Auf einer Länge von 145 Kilometern wird die Strecke durchgehend elektrifiziert und in weiten Teilen zweigleisig ausgebaut. So vielfältig wie die einzelnen Baumaßnahmen, so weitreichend sind die Ziele, die der Ausbau verfolgt.

Zusätzlich zu den Fakten, die sich im engeren Sinne mit dem Streckenausbau beschäftigen, finden Sie auf dieser Website auch Angaben zu den geplanten Maßnahmen in den Bereichen Schall- und Erschütterungsschutz sowie zum Umweltschutz – Aspekte, die bei den Planungen für die ABS 38 für die Anwohnerinnen und Anwohner und damit auch für die Bahn einen besonders hohen Stellenwert besitzen.